Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Gesetz über die Aufgaben des Bundes auf dem Gebiet der Binnenschifffahrt (Binnenschifffahrtsaufgabengesetz - BinSchAufgG)

Bekanntmachung der Neufassung des Binnenschifffahrtsaufgabengesetzes vom 05. Juli 2001

in der Fassung der Bekanntmachung vom 05. Juli 2001 (BGBl. I Seite 2026)

geändert durch

  • Artikel 22 des Gesetzes zur Umstellung von Vorschriften aus den Bereichen des Verkehrs-, Bau- und Wohnungswesens sowie der Familie, Senioren, Frauen und Jugend auf den Euro (Zehntes Euro-Einführungsgesetz - 10. EuroEG) vom 15. Dezember 2001 (BGBl. I Seite 3762),
  • Artikel 50 des Dritten Gesetzes zur Änderung verwaltungsverfahrensrechtlicher Vorschriften vom 21. August 2002 (BGBl. I Seite 3322),
  • Artikel 239 der Achten Zuständigkeitsanpassungsverordnung vom 25. November 2003 (BGBl. I Seite 2304),
  • Erstes Gesetz zur Änderung des Binnenschifffahrtsaufgabengesetzes vom 19. Juli 2005 (BGBl. I Seite 2186),
  • Artikel 313 der Neunten Zuständigkeitsanpassungsverordnung vom 31. Oktober 2006 (BGBl. I Seite 2407),
  • Artikel 4 des Gesetzes zur Änderung seeverkehrsrechtlicher, verkehrsrechtlicher und anderer Vorschriften mit Bezug zum Seerecht vom 08. April 2008 (BGBl. I Seite 706),
  • Artikel 2 des Ersten Gesetzes zur Änderung schifffahrtsrechtlicher Vorschriften vom 22. Juli 2011 (BGBl. I Seite 1512),
  • Artikel 29 des Gesetzes über die Neuordnung des Geräte- und Produktsicherheitsrechts vom 08. November 2011 (BGBl. I Seite 2178),
  • Artikel 3 des Gesetzes zur Änderung des Seesicherheits-Untersuchungs-Gesetzes und zur Änderung sonstiger schifffahrtsrelevanter Vorschriften vom 22. November 2011 (BGBl. I Seite 2279),
  • Artikel 2 Absatz 125 des Gesetzes zur Änderung von Vorschriften über Verkündung und Bekanntmachungen sowie der Zivilprozessordnung, des Gesetzes betreffend die Einführung der Zivilprozessordnung und der Abgabenordnung vom 22. Dezember 2011 (BGBl. I Seite 3044),
  • Artikel 3 des Gesetzes zur Änderung des Güterkraftverkehrsgesetzes und anderer Gesetze vom 17. Juni 2013 (BGBl. I Seite 1558),
  • Artikel 29 Nummer 2 des Gesetzes zur Förderung der elektronischen Verwaltung sowie zur Änderung weiterer Vorschriften vom 25. Juli 2013 (BGBl. I Seite 2749),
  • Artikel 2 Nummer 160 des Gesetzes zur Strukturreform des Gebührenrechts des Bundes vom 07. August 2013 (BGBl. I Seite 3154),
  • Zweites Gesetz zur Änderung des Binnenschifffahrtsaufgabengesetzes vom 17. November 2015 (BGBl. I Seite 1946),
  • Artikel 18 des Gesetzes zur Anpassung der Zuständigkeiten von Bundesbehörden an die Neuordnung der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV-Zuständigkeitsanpassungsgesetz – WSVZuAnpG) vom 24. Mai 2016 (BGBl. I Seite 1217),
  • Drittes Gesetz zur Änderung des Binnenschifffahrtsaufgabengesetzes vom 25. April 2017 (BGBl. I Seite 962),
  • Artikel 6 Nummer 43 des Gesetzes zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung vom 13. April 2017 (BGBl. I Seite 872),

zuletzt geändert durch Artikel 4 Nummer 127 des Gesetzes zur Strukturreform des Gebührenrechts des Bundes vom 07. August 2013 (BGBl. I Seite 3154).

Binnenschifffahrtsaufgabengesetz (BinSchAufgG)

§ 1 Aufgaben des Bundes; Zuständigkeiten

§ 2 Erlaubnis zur Fahrt

§ 3 Rechtsverordnungen

§ 3a Beleihung von juristischen Personen

§ 3b Binnenlotsen

§ 3c Angleichung der Wettbewerbsbedingungen

§ 3d Berufszulassung von Unternehmern

§ 3e Übertragungsermächtigung

§ 4 Gebühren und Auslagen (aufgehoben)

§ 5 Hamburger Hafen

§ 6 Überwachungsbefugnis

§ 6a Überwachungsbefugnis im Rahmen von Binnenschifffahrtsabkommen

§ 6b Verwaltungszwang

§ 7 Bußgeldvorschriften

§ 8 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten im Binnenschiffsverkehr

§ 9 Binnenschiffsbestandsdatei

§ 10 Amtliche Mitteilung

§ 11 Ordnungswidrigkeitendatei

§ 12 Verzeichnis über Kleinfahrzeuge

§ 13 Datei über Befähigungszeugnisse und sonstige Befähigungsnachweise

§ 14 Datei über Schifferdienstbücher

§ 15 Allgemeine Verwaltungsvorschriften

§ 16 Verkündung von Rechtsverordnungen

zum Download des BinSchAufgG (PDF, 299 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)

Stand: 14. August 2018