Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Bekanntmachung der Neufassung der Verordnung zur Durchführung der Schiffsregisterordnung

vom 30. November 1994 (BGBl. I Seite 3831)

Auf Grund des Artikels 5 der Dritten Verordnung zur Änderung der Verordnung zur Durchführung der Schiffsregisterordnung und zur Regelung anderer Fragen des Registerrechts vom 30. November 1994 (BGBl. I Seite 3580) wird nachstehend der Wortlaut der Verordnung zur Durchführung der Schiffsregisterordnung in der vom 10. Dezember 1994 an geltenden Fassung bekanntgemacht. Die Neufassung berücksichtigt:

  1. die am 01. Januar 1981 in Kraft getretene Verordnung vom 24. November 1980 (BGBl. I Seite 2169),

  2. die am 18. Juli 1982 in Kraft getretene Verordnung vom 07. Juli 1982 (BGBl. I Seite 934),

  3. den am 25. Dezember 1983 in Kraft getretenen Artikel 9 Absatz 2 des Gesetzes vom 20. Dezember 1993 (BGBl. I Seite 2182),

  4. die teilweise am 25. Oktober und teilweise am 01. November 1994 in Kraft getretene Verordnung vom 30. September 1994 (BGBl. I Seite 2786),

  5. den am 10. Dezember 1994 in Kraft getretenen Artikel 1 der eingangs genannten Verordnung.

Die Rechtsvorschriften wurden erlassen auf Grund

zu 1. und 2.
des § 91 der Schiffsregisterordnung in der im Bundesgesetzblatt Teil III, Gliederungsnummer 315-18, veröffentlichten bereinigten Fassung, der durch Artikel 1 Nummer 12 des Gesetzes vom 04. Juli 1980 (BGBl. I Seite 8833) neu gefasst worden ist,

zu 4.
des § 91 der Schiffsregisterordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 26. Mai 1994 (BGBl. I Seite 1133) in Verbindung mit Artikel 18 Absatz 1 des Gesetzes vom 20. Dezember 1993 (BGBl. I Seite 2182).

zu 5.
der §§ 91 und 93 der Schiffsregisterordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 26. Mai 1994 (BGBl. I Seite 1133) in Verbindung mit § 134 und § 133 Absatz 8 der Grundbuchordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 26. Mai 1994 (BGBl. I Seite 1114), die durch Artikel 24 des Einführungsgesetzes zur Insolvenzordnung vom 05. Oktober 1994 (BGBl. I Seite 2911) geändert worden ist, und mit Artikel 18 Absatz 1 des Gesetzes vom 20. Dezember 1993 (BGBl. I Seite 2182).

Bonn, den 30. November 1994

Die Bundesministerin der Justiz
S. Leutheusser-Schnarrenberger

Stand: 10. Dezember 1994