Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Bekanntmachung der Neufassung der Sportseeschifferscheinverordnung vom 03. März 1998

Auf Grund des Artikels 2 der Ersten Verordnung zur Änderung der Sportseeschifferscheinverordnung vom 17. Dezember 1997 (BGBl. I Seite 3197) wird nachstehend der Wortlaut der Verordnung über den Erwerb von Sportsee- und Sporthochseeschifferscheinen (Sportseeschifferscheinverordnung) unter ihrer neuen Überschrift in der seit 30. Dezember 1997 geltenden Fassung bekanntgemacht. Die Neufassung berücksichtigt:

  1. die teils am 1. Januar 1993, teils am 1. Januar 1994 in Kraft getretene Verordnung vom 17. Dezember 1992 (BGBl. I Seite 2061, 1993 I Seite 228),

  2. den am 30. Dezember 1997 in Kraft getretenen Artikel 1 der eingangs genannten Verordnung.

Die Rechtsvorschriften wurden erlassen auf Grund

zu 1.
des § 7 Satz 1, des § 9 Absatz 1 Satz 1 Nummer 3 und des § 12 Absatz 2 Satz 1 des Seeaufgabengesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 21. Januar 1987 (BGBl. I Seite 541) in Verbindung mit dem 2. Abschnitt des Verwaltungskostengesetzes vom 23. Juni 1970 (BGBl. I Seite 821),

zu 2.
des § 7 Absatz 1 Satz 1, des § 9 Absatz 1 Satz 1 Nummer 3 und Satz 2 sowie des § 12 Absatz 2 Satz 1 des Seeaufgabengesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 27. Dezember 1994 (BGBl. I Seite 2802), § 9 Absatz 1 Satz 1 Eingangssatz geändert durch Artikel 1 Nummer 3 Buchstabe a Doppelbuchstabe aa des Gesetzes vom 6. Juni 1995 (BGBl. I Seite 778), in Verbindung mit dem 2. Abschnitt des Verwaltungskostengesetzes vom 23. Juni 1970 (BGBl. I Seite 821).

Stand: 18. August 2017