Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Druckansicht...

Einzelansicht

Der Gültigkeitszeitraum dieser BfS ist abgelaufen.

Bekanntmachung für Seefahrer 205/18WSA Lübeck, 22.10.2018
Deutschland.Ostsee.Kieler Förde, Sportboothäfen zeitweilig gesperrt
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): (16) 33 (INT 1364) und 34 (INT 1365) 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Zeit der Ausführung: 15. bzw. 16. November 2018 bis 14. März 2019, ohne weitere Nachricht. 
Gültig von:
22.10.2018
 
Gültig bis (einschl.):
14.03.2019
 
Angaben:

Aus Sicherheitsgründen werden folgende Sportboothäfen bzw. Hafenteile für den Verkehr gesperrt: 

 

Strande, vom 16. November 2018 – 14. März 2019:

Steg 1 - 5 des Sportboothafens;

der übrige Teil des Hafens -Steg 6 und 7, Fischersteg und die Ostmole- darf nur durch Befugte genutzt werden.

Die Altölsammelstelle ist geschlossen.

Die Hafenbeleuchtung wird teilweise abgeschaltet.

 

Kiel, vom 15. November 2018 – 14. März 2019:

1. Olympiahafen Schilksee, Becken Nord und Süd, einschließlich des ÖPNV-Anlegers im Hafen Süd

2. Sportboothafen Stickenhörn, Stege 1 bis 4, 10 und 12

3. Sportboothafen Wik

4. Sportboothafen Düsternbrook

5. Blücherhafen an der Kiellinie

6. Sportboothafen Reventlou

7. Sportboothafen Seeburg

8. Sportboothafen Dietrichsdorf

9. Sporthafen Wellingdorf, nur Dampferbrücke

 

Die Steg- und Einfahrtsbeleuchtung in den gesperrten Häfen wird gelöscht.

 

Wasserliegeplätze können bei der Sporthafen Kiel GmbH, Düsternbrooker Weg 2, 24105 Kiel,

Tel.: 0431/2604840, beantragt werden.