Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Druckansicht...

Einzelansicht
Bekanntmachung für Seefahrer (T)187/17WSA Lübeck, 29.09.2017
Deutschland.Ostsee.Lübecker Bucht, Munition, Tonne zeitweilig ausgelegt, zeitweilige Schifffahrtsbehinderung.
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): (16) 37 (INT 1356) 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Frühere BfS: (T) 36/10 
Frühere NfS: Heft 15/10 
Zeit der Ausführung: Ab sofort, bis auf weiteres 
Gültig von: 29.09.2017 
Gültig bis (einschl.): auf Widerruf 
Angaben:

Trage ein:     

- “Unrein Munition Ankerverbot“ auf Position 54° 04,25’ N, 010° 59,50’ E

Im Umkreis von 0,75 Seemeilen um die Position ist das Ankern und Fischen verboten.

- g. Tonne mit Radarreflektor und der s. Aufschrift "Warn-St." auf der Position 54° 04,48' N, 010° 59,61' E

Im Bereich der o. g Position 54° 04,48' N, 010° 59,61' E werden zeitweise Unterwasserarbeiten durchgeführt. Bei Erfordernis kann eine zeitweilige Änderung der Tonnenposition sowie des Bereichs der Unterwasserarbeiten innerhalb des v. g. Umkreises der Position 54° 04,48' N, 010° 59,61' E erfolgen.

Die Schifffahrt, hier insbesondere die Fischerei, wird hiermit aufgefordert den genannten Bereich zu meiden.

Auskunft über die jeweiligen Arbeiten erteilt die Verkehrszentrale Travemünde in ihren Lagemeldungen auf UKW-Kanal 13 (“Trave  Traffic“) zu den bekanntgemachten Zeiten sowie auf Anfrage. 

Die o. g. BfS (T) 36/10 wird hiermit aufgehoben.