Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Druckansicht...

Einzelansicht
Bekanntmachung für Seefahrer 99/17WSA Stralsund, 14.07.2017
Deutschland.Ostsee.Gewässer um Rügen, NW-lich Adlergrund, Windpark "Wikinger" und "Arkona-Becken Südost", Allgemeinverfügung
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): (16) 40 / INT 1201; (16) 151 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Frühere BfS: (T)027/2016 
Frühere NfS: 07/16 
Zeit der Ausführung: ab sofort bis auf Widerruf 
Gültig von: 14.07.2017 
Gültig bis (einschl.): auf Widerruf 
Angaben:

Mit Wirkung zum 14.07.2017 wird durch das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) eine Sicherheitszone um die Offshore-Windparks „Wikinger“ und „Arkona-Becken Südost“ eingerichtet. Unbefugten ist demzufolge das Anlegen oder Festmachen an den baulichen Anlagen sowie deren Betreten nicht gestattet, und der Einsatz von Grundschleppnetzen, Treibnetzen oder ähnlichen Geräten sowie von Ankern innerhalb der Sicherheitszone ist demnach untersagt. Die ausführliche Bekanntmachung dieser Sicherheitszone erfolgt im Nachrichten für Seefahrer (NfS) - Heft Nr. 28/17.

 

Folgende Allgemeinverfügung der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt verbietet das Befahren dieser Sicherheitszone. Das unbefugte Befahren der Sicherheitszone stellt demnach gem. § 9 (1) Nr. 5 VO-KVR eine Ordnungswidrigkeit dar.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

„Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

 

Allgemeinverfügung

zur Regelung des Befahrens einer Sicherheitszone

nach § 7 Absatz 3 der Verordnung zu den Internationalen Regeln von 1972

zur Verhütung von Zusammenstößen auf See vom 23. Juni 2017

           

I.

Auf Grund des § 7 Absatz 3 der Verordnung zu den Internationalen Regeln von 1972 zur Verhütung von Zusammenstößen auf See vom 13. Juni 1977 (BGBl. I S. 813), der zuletzt durch Artikel 62 Nummer 1 der Verordnung vom 2. Juni 2016 (BGBl. I S. 1257) geändert worden ist, erlässt die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt folgende Allgemeinverfügung:

 

1.     1. Die vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie nach § 53 des Wind-energie-auf-See-Gesetzes um die Offshore-Windparks „Wikinger“ und „Arkonabecken Südost“ eingerichtete Sicherheitszone darf nicht befahren werden. Die Sicherheitszone umfasst die Verkehrsflächen im Bereich der oben genannten Offshore-Anlagen und erstreckt sich in 500 m Abstand, gemessen von der Verbindungslinie der den äußeren Rand der Offshore-Windparks „Wikinger („WK“) und „Arkonabecken Südost“ („AB“) durch die jeweiligen peripheren Offshore-Anlagen bezeichnenden Positionen (WGS 84):

 

WK 01             54°48,08' N     014°01,93' E

WK 02             54°48,41' N     014°01,75' E

WK 03             54°48,75' N     014°01,61' E

WK 04             54°49,10' N     014°01,53' E

WK 05             54°49,44' N     014°01,52' E

WK 06             54°49,93' N     014°01,59' E

WK 07             54°50,26' N     014°01,71' E

WK 08             54°50,59' N     014°01,90' E

WK 09             54°50,91' N     014°02,15' E

WK 10             54°51,22' N     014°02,45' E

WK 11             54°51,51' N     014°02,83' E

WK 12             54°51,79' N     014°03,27' E

WK 13             54°52,05' N     014°03,78' E

WK 14             54°52,28' N     014°04,37' E

WK 15             54°52,47' N     014°05,02' E

WK 28             54°52,18' N     014°05,39' E

WK 40             54°51,88' N     014°05,75' E

WK 66             54°50,99 'N     014°06,82' E

WK 70             54°50,66' N     014°07,14' E

WK 69             54°50,08' N     014°06,47' E

WK 68             54°49,74' N     014°06,38' E

WK 67             54°49,40' N     014°06,20' E

WK 60             54°48,90' N     014°05,65' E

WK 51             54°48,49' N     014°05,13' E

AB 11              54°48,28' N     014°06,65' E

AB 02              54°48,75' N     014°09,31' E

AB 01              54°48,58' N     014°10,61' E

AB 05              54°48,13' N     014°10,79' E

AB 10              54°47,55' N     014°10,64' E

AB 15              54°46,99' N     014°10,33' E

AB 20              54°46,67' N     014°10,13' E

AB 36              54°45,31' N     014°09,17' E

AB 44              54°45,19' N     014°08,38' E

AB 60              54°45,21' N     014°07,52' E

AB 59              54°45,32' N     014°06,82' E

AB 58              54°45,45' N     014°06,13' E

AB 57              54°45,61' N     014°05,47' E

AB 56              54°45,77' N     014°04,80' E

AB 55              54°45,97' N     014°04,11' E

AB 54              54°46,23' N     014°03,70' E

AB 51              54°46,88' N     014°03,32' E

AB 45              54°47,21' N     014°03,45' E

AB 37              54°47,66' N     014°03,65' E

WK 01             54°48,08' N     014°01,93' E

 

2.     2. Von dem Befahrensverbot sind Fahrzeuge, die der Forschung, der Errichtung, Wartung, Versorgung und dem Betrieb der oben genannten Offshore-Anlagen dienen oder zu Bergungs- und Rettungszwecken eingesetzt werden, ausgenommen.

 

3.     3. Diese Allgemeinverfügung tritt am 14. Juli 2017 in Kraft und gilt bis auf Widerruf.

 

4.     4. Die auf Grund des § 7 Absatz 3 der Verordnung zu den Internationalen Regeln von 1972 zur Verhütung von Zusammenstößen auf See erlassene Allgemeinverfügung der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt zur Regelung des Befahrens der Sicherheitszone im Bereich des Offshore-Windparks „Wikinger“ vom 8. Februar 2016 wird mit Inkrafttreten dieser Allgemeinverfügung aufgehoben.

 

II.

Begründung:

Das Befahrensverbot in der Sicherheitszone ist zur Gewährleistung der Sicherheit der Schifffahrt sowie zum Schutz der Baugeräte und der baulichen Anlagen erforderlich.

 

Rechtsbehelfsbelehrung:

Gegen diese Allgemeinverfügung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist bei der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt – Standort Aurich, Schloßplatz 9, 26603 Aurich, schriftlich oder zur Niederschrift einzulegen.

 

Aurich, den 23. Juni 2017

3200S - 332.3/14

 

Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Im Auftrag

Giertz“

 

 

Die BfS (T)027/2016 wird hiermit aufgehoben.

 
Aushang bis: 25.08.2017