Elektronischer Wasserstraßen-Informationsservice (ELWIS)

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung (SeeSchStrO)

in der Fassung vom 22. Oktober 1998 (BGBl. I Seite 3209)

mit den Bekanntmachungen der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nordwest (Bezeichnung der Dienststelle bis 30. April 2013)
und den Bekanntmachungen der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt Außenstelle Nord (Bezeichnung der Dienststelle ab 01. Mai 2013)

geändert durch

zuletzt geändert durch Artikel 60 der Verordnung zur Anpassung von Zuständigkeiten von Bundesbehörden an die Neuordnung der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes vom 02. Juni 2016 (BGBl. I Seite 1257).


Die SeeSchStrO wird durch die folgenden Merkmale gekennzeichnet:


Bekanntmachungen der Wasser- und Schifffahrtsdirektion

Nordwest vom 07. Oktober 1998 (BAnz. 203/98 Seite 15531),

geändert durch

zuletzt geändert durch die 6. Änderung der Bekanntmachung vom 18. Februar 2013 (BAnz. 40/13 Seite 1495).

Die von der Wasser- und Schifffahrtsdirekion Nordwest erlassenen Bekanntmachungen zur SeeSchStrO enthalten ergänzende örtliche oder sachliche Merkmale, die die allgemeinen Verkehrsvorschriften ausfüllen, und zwar in den Fällen, in denen eine Konkretisierung vom Verordnungsgeber durch Bezugnahme auf bekannt gemachte Ergänzungen für nötig erachtet wird, weil diese häufigen Änderungen unterliegen.

Die Bekanntmachungen der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nordwest sind unter den betreffenden Paragrafen in der Reihenfolge der Seegebiete und Wasserstraßen von der Nordsee über den Nord-Ostsee-Kanal nach der Ostsee aufgeführt und zur Unterscheidung jeweils in roter Schrift eingearbeitet.


Bekanntmachungen der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Außenstelle Nord vom 28. Januar 2014 (BAnz AT 31.01.2014 B7).

geändert durch

Die von der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt Außenstelle Nord erlassenen Bekanntmachungen zur SeeSchStrO enthalten ergänzende örtliche oder sachliche Merkmale, die die allgemeinen Verkehrsvorschriften ausfüllen, und zwar in den Fällen, in denen eine Konkretisierung vom Verordnungsgeber durch Bezugnahme auf bekannt gemachte Ergänzungen für nötig erachtet wird, weil diese häufigen Änderungen unterliegen.

Die Bekanntmachungen der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt Außenstelle Nord sind unter den betreffenden Paragrafen in der Reihenfolge der Seegebiete und Wasserstraßen von der Nordsee über den Nord-Ostsee-Kanal nach der Ostsee aufgeführt und zur Unterscheidung jeweils in roter Schrift eingearbeitet.


Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung (SeeSchStrO)

Erster Abschnitt Allgemeine Bestimmungen (§ 1 bis § 7)

Zweiter Abschnitt Sichtzeichen und Schallsignale der Fahrzeuge (§ 8 bis § 18)

Dritter Abschnitt Schallsignale der Fahrzeuge (§ 19 und § 20)

Vierter Abschnitt Fahrregeln (§ 21 bis § 31)

Fünfter Abschnitt Ruhender Verkehr (§ 32 bis § 36)

Sechster Abschnitt Sonstige Vorschriften (§ 37 bis § 40)

Siebenter Abschnitt Ergänzende Vorschriften für den Nord-Ostsee-Kanal (§ 41 bis § 54)

Achter Abschnitt Aufgaben und Zuständigkeiten der Behörden der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (§ 55 bis § 60)

Neunter Abschnitt Bußgeld- und Schlussvorschriften (§ 61 und § 62)


Anlagen


zum Download der deutschen Version der SeeSchStrO

zum Download der englischen Version der SeeSchStrO