Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Druckansicht...

Einzelansicht
Bekanntmachung für Seefahrer (T)70/18WSA Lübeck, 27.04.2018
Deutschland.Ostsee.Trave, Mindertiefen.
aktuell veröffentlicht: ja 
Karte(n): (16) 51 (INT 1362) und 52 (INT 1363) 
Geografische Angabe in: WGS 84 
Frühere BfS: (T) 99/17 
Zeit der Ausführung: Ab sofort, bis auf weiteres 
Gültig von: 27.04.2018 
Gültig bis (einschl.): auf Widerruf 
Angaben:

Im Fahrwasser der Trave befinden sich geringste Tiefen wie folgt:

 

in m

Bereich

8,40 – 10,00

Bb- Fahrwasserseite

am Rand der Sohle, zwischen Trave- km 26,75 und km 27,10

9,00 – 9,90

Stb- Fahrwasserseite

am Rand des Drehkreis Siechenbucht

9,50 – 10,00

Bb- Fahrwasserseite

am Rand der Sohle, zwischen Uferfeuer 8 und 11 (Priwall)

9,20 – 9,40

Bb- Fahrwasserseite

Am Rand der Sohle zwischen Uferfeuer 14 und Priwall Süd

9,30 – 9,40

Stb- Fahrwasserseite

am Rand der Sohle, zwischen Trave- km 23,55 und Leuchtpfahl 7,

wobei sich im weiteren westl. Bereich des Wendekreises Skandinavienkai geringere Tiefen < 8 m befinden

9,20 – 9,40

Bb- Fahrwasserseite

am Rand der Sohle, zwischen Priwall-Süd und Leuchttonne 10, wobei sich im weiteren östl. Bereich des Wendekreises Skandinavienkai geringere Tiefen <9 m befinden

8,80 – 9,40

Bb- Fahrwasserseite

am Rand der Sohle, zwischen Trave- km 23,45 und Leuchtpfahl 18

8,60 – 9,40

Bb- Fahrwasserseite

am Rand  der Sohle zwischen Trave- km 16,75 (Pfahl 24)  und Uferfeuer 4 (Trave- km 15,40 Schlutuper Enge)

9,10

Stb- Fahrwasserseite

Schlutuper Enge, am Rand der Sohle ,zwischen Uferfeuer 2 (Trave- km 15, 8)  und Uferfeuer 3 (Trave- km 15, 6)

8,00 – 9,40

Stb- Fahrwasserseite

Trave- km 14,9  bis Trave- km 14,65  (Bereich  ehemalige Hellinganlage), wobei sich die geringsten Tiefen am Rand der Sohle befinden

6,20 – 9,00

Bb- Fahrwasserseite

im Bereich nördl. Leuchttonne "26" bis ~ 80 m von der Tonnenposition

8,40 – 9,40

Bb- Fahrwasserseite

am Rand der Sohle zwischen Trave- km 14,45 und 13,8 (Einfahrt Herrendurchstich)

9,00

Stb- Fahrwasserrand

zwischen Trave- km 14,0 und 14,1

6,80 – 9,30

Bb- Fahrwasserrand

im Bereich des Wendekreises Kattegat, zwischen Trave- km 13,4 und 12,7, wobei sich die geringsten Tiefen im südl. Bereich des Wendekreises befinden

8,00 – 9,30

Stb- Fahrwasserseite

am Rand der Sohle, zwischen Trave- km 13,0 und 12,7 (Lehmannkai 1)

6,70 – 9,40

Stb- Fahrwasserseite

von Leuchtpfahl 27 bis Leuchttonne 29 (Dänischburgkurve, Beginn der Mindertiefen ~ 25 m nördl. der Fahrwassermitte, zum Ufer hin zunehmend

8,50 – 9,40

Stb- Fahrwasserseite

am Rand der Sohle, von Leuchttonne 27 bis Trave- km 10,0 (ca. 150 m östl. der Schwartaumündung)

8,90 – 9,40

Bb- Fahrwasserseite

am Rand der Sohle, von Trave- km 10,55 bis 10,00

9,30

in der Mitte des Wendekreises Vorwerker Hafen, Höhe Trave- km 8,53 (~150 m nördl. Vorwerker Huk)

6,50 – 9,40

Bb- Fahrwasserseite

Trave- km 8,4 bis Trave- km 7,6, wobei sich die geringsten Tiefen am Rand der Sohle befinden

7,20 – 9,40

Stb- Fahrwasserseite

am Rand der Sohle, von Trave- km 8,4 (Vorwerker Huk) bis Trave- km 8,15 (Anleger VH 4)

7,30 – 9,40

Stb- Fahrwasserseite

zwischen Trave- km 7,9 und 7,2

5,60 – 9,10

Stb- Fahrwasserseite

von Trave- km 7,2 bis Eric-Warburg-Brücke (Trave- km 6,62) wobei sich die geringsten Tiefen am Rand der Sohle befinden

6,70 – 8,00

Stb- Fahrwasserseite

von Eric-Warburg-Brücke bis Einfahrt Wallhafen

7,10

Bb- Fahrwasserseite

am Rand der Sohle, von Trave- km 6,75 bis 6,2

5,80

Stb- Fahrwasserseite

im Bereich der Wallhalbinsel

4,10 – 7,60

im Fahrwasserbereich vor den Hubbrücken

 

Die o. g. BfS (T) 99/17 wird hiermit aufgehoben.