Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Westliche Wasserstraßen

Stand: 14. Januar 2016

Rhein

km-BegrenzungLage
o=oberhalb, u=unterhalb
Bemerkungen
171,64 – 173,70zwischen Palmrainbrücke und Village-Neuf 
225,10 – 234,20zwischen Breisach und Burkheimmit Ausnahme des Unterwasserkanals der Staustufe Vogelgrün
240,50 – 241,90Sasbachmit Ausnahme des Unterwasserkanals der Staustufe Marckolsheim
243,50 – 248,50zwischen Sasbach und Weisweilam linken Ufer bis km 248,10
262,00 – 267,00zwischen Kappel und Nonnenweier 
277,00 – 282,00zwischen Ichenheim und Plobsheim 
298,50 – 307,00zwischen Auenheim und Gambsheim 
312,30 – 317,50u Offendorfam linken Ufer ab km 312,50
320,00 – 331,00zwischen Greffern und Hügelsheim 
341,00 – 348,00zwischen Plittersdorf und Illingen 
368,00 – 371,90o Leimersheim 
374,30 – 383,30o Germersheim 
386,00 – 399,20o Speyer 
401,00 – 409,00u Brühl 
417,20 – 419,00o Ludwigshafen 
433,00 – 442,00o Worms 
452,00 – 459,00o Gernsheim 
464,50 – 466,00o Eicher See 
468,50 – 480,00o Oppenheim 
483,00 – 491,60u Nierstein bis Laubenheim 
499,50 – 500,40Höhe MainzKasteler Stromarm; 9.00 bis 13.00 und 15.00 bis 20.00 Uhr
504,40 – 506,00u Straßenbrücke SchiersteinMombacher Stromarm
512,50 – 513,50zwischen Erbach und HeidenfahrtGroße Gies; ab einer Breite von 60 m vom linken Ufer
515,90 – 517,50zwischen Hattenheim und OestrichGroße Gies
538,50 – 539,50Höhe Autofähre LorchStromarm zwischen Lorcher Werth und rechtem Ufer
593,80 – 595,10zwischen Urbach und VallendarVallendarer Stromarm, rechtes und linkes Ufer
624,00 – 626,30zwischen Bad Breisig und Sinzigam linken Ufer, landseitig der grünen Tonnen
647,86 – 651,00Höhe Bad Godesberg-Plittersdorfnur linke Stromseite (Auergrund)
661,10 – 664,20Höhe Herseler Werth bis Hochspannungsüberführung u Widdignur rechte Stromseite
680,00 – 683,40von Westhoven bis Straßenbrücke Poll-Rodenkirchen 
713,81 – 717,01u Piwipp bis o Zonsnur linke Stromseite
745,50 – 749,00Höhe Düsseldorf-Niederkassel bis Einfahrt Löricker Hafennur linke Stromseite
755,40 – 759,30u Fähre Kaiserswerth-Langst bis u Nierstnur linke Stromseite
843,00 – 844,975o Grietherorter Altrheinnur rechte Stromseite

Mosel

km-BegrenzungLage
o=oberhalb, u=unterhalb
Bemerkungen
in einer Breite vom linken
rechten Ufer (in m)
6,00 – 8,30u Lay 50
9,70 – 10,70u Winningen  
24,27 – 25,30Höhe Alken50 
27,25 – 28,45o Brodenbach  
38,30 – 39,00u Karden  
39,00 – 39,92Höhe Karden  
45,93 – 47,00u Klotten50 
48,20 – 49,80u Straßenbrücke Cochem-Cond 50
52,50 – 54,20o Cochem-Sehl  
62,00 – 62,90Höhe Poltersdorf 50
79,80 – 81,20zwischen Alf und St. Aldegund50 
83,00 – 85,24zwischen Merl und Brücke Alf-Bullay  
92,40 – 93,00zwischen Pünderich und Briedel 50
104,88 – 105,60u Traben-Trarbach  
108,20 – 109,10u Wolf50 
109,60 – 110,50u Straßenbrücke Wolf50 
126,20 – 128,70u Bernkastel-Kues  
142,00 – 143,00o Staustufe Wintrich  
147,20 – 147,80u Straßenbrücke Piesport 100
167,10 – 168,50o Staustufe Detzem100 
173,00 – 174,50zwischen Mehring und Longen  
178,30 – 180,05o Straßenbrücke Schweich 100
196,30 – 198,70o Staustufe Trier 100
201,80 – 202,60u Igel  

Gemeinsam verwaltete deutsch-luxemburgische Grenzstrecke (Kondominium)

km-BegrenzungLage
o=oberhalb, u=unterhalb
Bemerkungen
in einer Breite vom linken
rechten Ufer (in m)
206,30 – 207,20Wasserbillig170 
213,50 – 214,80zwischen Wellen und Machtum1  
216,80 – 218,20zwischen Nittel und Ahn50 
223,90 – 225,00von Ehnen bis u Wehr1  
230,60 – 231,50o Staustufe Palzem/Stadtbredimus bis u Remich1  
233,60 – 235,00o Straßenbrücke Remich bis Bech-Kleinmacher1  
236,00 – 237,00o Bech-Kleinmacher bis u Schwebsange1  

Lahn

km-BegrenzungLage
o=oberhalb, u=unterhalb
Bemerkungen
13,90 – 15,60u Wetzlar10.00 Uhr bis Sonnenuntergang
34,80 – 36,20Höhe Löhnbergausgenommen jeden 1. und 3. Sonntag im Monat;
10.00 bis 12.00 und 15.00 Uhr bis Sonnenuntergang
103,60 – 104,80u Straßenbrücke Laurenburg 

1Verbot des Wasserskilaufens, so lange sich andere Fahrzeuge, die nicht Kleinfahrzeuge sind, in der Strecke befinden. Bei Annäherung eines Fahrzeugs, das nicht Kleinfahrzeug ist, muss das Wasserskilaufen so rechtzeitig eingestellt werden, dass dieses nicht behindert wird.

Stand: 29. März 2019