Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Telematikanwendungen in der Binnenschifffahrt

Zurzeit werden von der deutschen Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) folgende Telematikanwendungen in der Binnenschifffahrt zur Verfügung gestellt und betreut:

Optimierung der Binnenschifffahrt durch grenzüberschreitende Datenbereitstellung

Das europäisch geförderte Projekt "Corridor management on Inland Waterways in Europe" (CoRISMa (Interner Link)) wird von den Partnern Belgien, den Niederlanden, Luxemburg, Österreich und Deutschland sowie mit Frankreich als Kooperationspartner entwickelt. Ziel ist es, die nächsten Schritte von Binnenschifffahrtsinformationsdiensten zu untersuchen und zu beschreiben. Das Projekt baut auf den bereits bestehenden River Information Services (RIS) Infrastrukturen und Systemen auf und rückt diejenigen Dienste in den Fokus, die RIS zur Unterstützung der Binnenschifffahrt bieten kann.

Elektronischer Wasserstraßen-Informationsservice (ELWIS)

ELWIS (Interner Link) ist die Homepage der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes mit Hinweisen für alle Schifffahrtstreibenden auf Binnenwasserstraßen. Der Begriff ELWIS ist die Kurzform für Elektronischer Wasserstraßen-Informationsservice.

Es ist soweit - ELWIS hat "neue Kleider"
Am Mittwoch dem 22. November 2017 wurde das neue ELWIS (intern) (PDF, 11 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei) freigeschaltet.
Eine zusätzliche Besonderheit des neuen ELWIS ist die Umsetzung im „responsiven Design“. D. h. je nach Zugriffsform auf ELWIS (z. B. über Desktop-PC, Tablett oder Smartphone) wird dem Nutzer automatisch eine jeweils optimierte Informationsdarstellung angezeigt.
Um - neben dem neuen Erscheinungsbild auch eine höhere Verfügbarkeit zu erreichen - wurde auch die Internet-Anbindung von ELWIS geändert.
Das ELWIS-Team dankt allen Unterstützern.

Hinweis für die Nutzer:
Durch die Umstellung der technischen Infrastruktur als auch die Umstrukturierung der Webseite ist es leider notwendig, dass Sie sich eventuell bisher gesetzte Favoriten/Lesezeichen neu anlegen. Damit Sie sich besser zurecht finden, ist hier die neue Rubrikenaufteilung (intern) (PDF, 37 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei) beigefügt.

Elektronisches Melden am Rhein

Seit dem 01. Januar 2010 gilt für die Schifffahrt auf der Bundeswasserstraße Rhein die Elektronische Meldepflicht (Interner Link), die in § 12.01 RheinSchPV geregelt ist.

Inland ECDIS

Inland ECDIS (Interner Link) ist ein System zur elektronischen Darstellung von digitalen Binnenschifffahrtskarten (elektronische Wasserstraßenkarten) und zusätzlichen Informationen.
"Inland" steht für den Binnenbereich, der Begriff ECDIS ist die Abkürzung von Electronical Chart Display and Information System.

Nautischer Informationsfunk (NIF)

Der Nautische Informationsfunk (Interner Link) ist eine Anwendung des Mobilfunkdienstes oder des mobilen Landfunkdienstes. Er dient der Kommunikation zwischen Schiffen auf Binnenschifffahrtsstraßen und den für den Betriebsdienst auf den Wasserstraßen zuständigen Behörden, z. B. den Schleusen und den Revierzentralen. Im NIF werden regelmäßig Informationen über den Zustand der Wasserstraßen, z. B. Wasserstände oder aktuelle Schleusensperrungen gegeben sowie die Verkehrsberatung und Verkehrslenkung der Schiffe durchgeführt.

Inland AIS Geräte an Bord von Binnenschiffen

"Was ist AIS?" Folgende Informationsbroschüre (intern) (PDF, 1 Megabyte, Datei ist nicht barrierefrei) beantwortet die wesentlichen Fragen.

Das Inland AIS Gerät sendet in regelmäßigen Zeitabständen über zwei separate Funkkanäle den Namen und die aktuelle Position des eigenen Schiffes sowie weitere Daten aus und empfängt diese Daten von anderen mit Inland AIS ausgerüsteten Schiffen. Welche Geräte das sind, können Sie folgendem Verzeichnis (extern) der zugelassenen Inland AIS Geräte entnehmen, das von der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt (ZKR) herausgegeben wird.

Für den Einbau oder den Austausch von Inland AIS Geräten stehen europaweit anerkannte Fachfirmen (extern) zur Verfügung.

Navigationsgeräte (Radar, Wendeanzeiger)

Vorschriften, Handbücher, Merkblätter und Zusammenstellungen (Externer Link), denen die zugelassenen Anlagen sowie die anerkannten Fachfirmen für den Einbau oder Austausch zu entnehmen sind, werden von der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt (ZKR) veröffentlicht.

Stand: 17. Juli 2018