Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Temporäre Umschlagstellen

Geeignet sind die Uferabschnitte dann, wenn

  • Platz für das Aufstellen einer mobilen Umschlageinrichtung (Mobilkran o. ä.) ist und
  • sie über das öffentliche Straßen- und Wegenetz erreichbar sind.

Welche Stellen geeignet sind, können Sie nachfolgenden Dateien entnehmen.

Bitte beachten Sie, die nachfolgenden Dateien bestehen zum Teil aus mehreren Seiten.

Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal (BSK) (intern) (PDF, 10 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Charlottenburger Verbindungskanal (zur Spree) (CVK) (intern) (PDF, 10 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Dahme-Wasserstraße (DaW) (intern) (PDF, 10 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Datteln-Hamm-Kanal (DHK) (intern) (PDF, 10 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: Juni 2017

Dortmund-Ems-Kanal (DEK) (intern) (PDF, 12 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: August 2016

Elbe-Havel-Kanal (EHK) (intern) (PDF, 12 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Eider (Ei) (intern) (PDF, 10 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Elbe (El) (intern) (PDF, 75 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: Juli 2017

Elbe-Lübeck-Kanal (ELK) (intern) (PDF, 12 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: Januar 2016

Havel-Oder-Wasserstraße (HOW) und Tegeler See (intern) (PDF, 27 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: Juni 2017

Havelkanal (HvK) (intern) (PDF, 10 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Müritz-Havel-Wasserstraße (MHW) (intern) (PDF, 14 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: Juni 2017

Mosel (Mo) (intern) (PDF, 10 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Nord-Ostsee-Kanal (NOK) (intern) (PDF, 10 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Obere Havel-Wasserstraße (OHW) (intern) (PDF, 10 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Oder (Od) (intern) (PDF, 10 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Potsdamer Havel (PHv) (intern) (PDF, 10 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Rhein (Rh) (intern) (PDF, 41 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Rhein-Herne-Kanal (RHK) (intern) (PDF, 10 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Rüdersdorfer Gewässer (RüG) und Stichkanal Langerhanskanal (LHK) (intern) (PDF, 10 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Saale (Sl) (intern) (PDF, 14 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Spree-Oder-Wasserstraße (SOW) (intern) (PDF, 21 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Teltowkanal (TeK) (intern) (PDF, 14 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Teupitzer Gewässer (TpG) (intern) (PDF, 10 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Untere Havel-Wasserstraße (UHW) (intern) (PDF, 23 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: Juli 2017

Wesel-Datteln-Kanal (WDK) (intern) (PDF, 12 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Westhafenkanal (WHK) (intern) (PDF, 10 Kilobyte, Datei ist nicht barrierefrei)
Stand: September 2010

Aufgrund der guten Hafeninfrastruktur an Donau, Main-Donau-Kanal und Main gibt es hier keine Temporären Umschlagstellen der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung.

Aufgrund der guten Hafeninfrastruktur an Elbe-Seitenkanal (ESK), Mittellandkanal (MLK), Mittelweser, Oberweser, Stichkanal Hannover Linden (SKL), Stichkanal Hildesheim (SKH), Stichkanal Osnabrück (SKO) und Stichkanal Salzgitter (SKS) gibt es hier keine Temporären Umschlagstellen der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung.

Stand: 08. April 2019