Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt

Tauglichkeitsnachweis

Erneuerung des Nachweises der Tauglichkeit

Wenn Sie ein Rheinpatent (z. B. Großes Patent, Kleines Patent, Sportpatent) oder ein in Deutschland erteiltes Schifferpatent für die Binnenschifffahrt besitzen, verlieren Sie drei Monate nach Erreichen der Altersgrenzen die Berechtigung, ein Schiff zu führen. Das konkrete Gültigkeitsdatum finden Sie auf Ihrer Patentkarte oder auf dem Bescheid der Ihnen zur Patentkarte ausgestellt wurde.

Um zu vermeiden, dass Sie Ihr Patent vorübergehend nicht nutzen können, müssen Sie sich erneut durch einen anerkannten Arzt untersuchen lassen und das von ihm nach dem vorgeschriebenen Muster ausgestellte ärztlichen Zeugnis rechtzeitig bei der zuständigen Behörde der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) vorlegen. Am einfachsten ist es, wenn Sie sich unmittelbar an die Stelle wenden, bei der Sie Ihre (erste) Patentprüfung bestanden haben.

Wenn Sie die erforderliche Untersuchung vor Ihrem Geburtstag (50., 55., 60., 65., 66. bzw. danach jedem weiteren Geburtstag) durchführen lassen wollen, beachten Sie bitte, dass dies nicht früher als drei Monate vor Ihrem Geburtstag erfolgen darf. Bitte versäumen Sie in diesen Fällen nicht, das ärztliche Zeugnis innerhalb von drei Monaten nach der Untersuchung bei der zuständigen Behörde der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung einzureichen.

Beispiel:

Sie haben am 01. Juni 2017 Geburtstag und werden 50 Jahre alt.

Fall A:
Sie möchten bereits vor Ihrem Geburtstag den Arzttermin hinter sich bringen.
Bitte lassen Sie die Untersuchung nicht vor dem 01. März 2017 durchführen. Bitte denken Sie daran, das ärztliche Zeugnis vor Ihrem Geburtstag bei Ihrer Patentbehörde einzureichen.

Fall B:
Sie bekommen erst nach Ihrem Geburtstag einen Arzttermin.
Bitte achten Sie darauf, dass Sie nicht nur den Untersuchungstermin bis zu dem auf Ihrem Patent/Bescheid angegebenen Datum erledigen sondern auch das ärztliche Zeugnis Ihrer Patentbehörde vorlegen.

Fall C:
Sie stellen vier Monate nachdem Sie 50 Jahre alt geworden sind fest, dass Ihnen die vorgeschriebene ärztliche Untersuchung noch fehlt.

Sie sind bis zur Gültigkeitsverlängerung durch eine Patentbehörde nicht berechtigt, ein Schiff zu führen! Holen Sie die Untersuchung schnellstmöglich nach. Reichen Sie das ärztliche Zeugnis am besten umgehend, auf jeden Fall aber innerhalb von drei Monaten nach der Untersuchung bei Ihrer Patentbehörde ein.

  • In allen drei Fällen (A, B, C) lautet das Gültigkeitsdatum - unabhängig von dem Zeitpunkt, zu dem der Tauglichkeitsnachweis bei Ihrer Patentbehörde vorgelegt wird "31. August 2022".

  • Wenn für Sie bereits die jährliche Erneuerung des Tauglichkeitsnachweises vorgeschrieben ist, z. B. weil Sie am 01. Juni 2017 Ihr 70. Lebensjahr vollenden, würde das Gültigkeitsdatum in allen drei Fallgestaltungen "31. August 2018" lauten.

Die Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt (GDWS) wird ab dem 01. Januar 2017 eventuelle bisher abweichende Verfahrensweisen der ehemaligen Patentbehörden der WSV einstellen.

Stand: 13. Februar 2018